Prepaid TWINT neu auch bei der NKB

Die Nidwaldner Kantonalbank (NKB) bietet ihren Kunden mit der direkten Anbindung an die Prepaid TWINT Lösung ein neues mobiles Zahlungsmittel an. Per App können Benutzer Geldbeträge von Smartphone zu Smartphone überweisen und bequem an der Supermarkt-Kasse oder im Online-Shop bezahlen. Hinter TWINT stehen die grössten Schweizer Banken und SIX.

Mit Prepaid TWINT wird das Smartphone für Kunden der NKB zum mobilen Zahlungssystem. «Wir erachten TWINT als eine der derzeit wichtigsten Mobile Payment Lösungen der Schweiz, die vor allem das Bezahlen im Online-Shop bedeutend bequemer macht», meint Nicole Lüthy, Leiterin Private Kunden und Mitglied der Geschäftsleitung der NKB. Beim Online-Bezahlen mit TWINT brauchen Benutzer lediglich einen QR-Code zu scannen; die Eingabe der Kreditkartendetails entfällt. Die App erlaubt überdies kontaktloses Bezahlen an der Kasse und an Automaten sowie das Überweisen von Geldbeträgen von Smartphone zu Smartphone.

Bequem, sicher und kostenlos
«Es ist unser Anspruch, dass unsere Kunden stets die aktuellsten Zahlungsmittel auf dem Markt auf bequeme Art und Weise benutzen können», führt Nicole Lüthy den Entscheid der NKB aus, sich an TWINT anzuschliessen. Wer über ein Privatkonto der NKB verfügt, kann dieses mit TWINT verknüpfen und daraufhin per Lastschriftverfahren Guthaben auf die App laden und damit bezahlen. Die Akzeptanzstellen sind jeweils mit dem TWINT Logo markiert.

TWINT und die NKB garantieren grösstmögliche Sicherheit. So kann die App nur mit einem sechsstelligen Zahlencode oder via Fingerprint geöffnet werden. Zudem verhindert der Registrierungsprozess allfälligen Missbrauch. Die Nutzung der für iOS und Android verfügbaren TWINT App ist kostenlos, und es fallen keine Transaktionsgebühren an.

Kontakt
Peter Bircher
Leiter Marketing & Kommunikation

Telefon 041 619 22 60
peter.bircher@nkb.ch

Weitere Infos zur TWINT Registrierung 
Medienmitteilung als PDF
Bezahlen an der Kasse mit TWINT, ©TWINT (.jpg, 179kb)