NKB schenkt ihren Kunden Erdbebenversicherung

Seit dem 1. Januar 2019 sind die Hypothekar- und Baukreditschulden aller Kunden der Nidwaldner Kantonalbank (NKB) kostenlos gegen Erdbebenschäden versichert. Obwohl die meisten der jährlich bis zu 1'500 Erdbeben in der Schweiz nur eine schwache Magnitude aufweisen, können sie Risse und Statikschäden mit gravierenden finanziellen Folgen verursachen.

Erdbebenversicherung_Teaser

Die NKB schenkt all ihren Kunden eine Erdbebenversicherung im Umfang ihrer Hypothekar- oder Baukreditschuld. Die über die GVB Privatversicherungen AG abgeschlossene Versicherung gilt seit 1. Januar 2019 mit unbefristeter Laufzeit, solange die Hypothekar- oder Baukreditschuld bei der NKB besteht und solange die NKB die Versicherungspolice aufrechterhält. «Mit dem Abschluss dieser Erdbebenversicherung reduzieren wir das finanzielle Risiko von Erdbebenschäden für unsere Kundinnen und Kunden aber auch für unsere Bank», begründet Philipp Müller, Leiter Firmenkunden und Finanzierungen und Mitglied der Geschäftsleitung der NKB, diesen Schritt.

In der Schweiz ereignen sich pro Jahr rund 1'500 Erdbeben. Obwohl die meisten davon kaum spürbar sind, können sie Risse in der Fassade oder substanzielle Statikschäden verursachen. Erdbebenschäden werden von der obligatorischen Gebäudeversicherung (z. B. Nidwaldner Sachversicherung) durch einen Fonds bis zu einer begrenzten Schadenshöhe gedeckt. Trotzdem können die finanziellen Schäden nach einem grösseren Naturereignis gravierend sein. Nebst den weiterhin anfallenden Zinsen und Amortisationszahlungen für die Hypothek müssen überdies die teils sehr hohen Reparaturkosten getragen werden.

Um den gesamten Gebäudewert gegen Erdbebenschäden zu versichern, bietet die GVB Privatversicherungen AG eine Vollversicherung an. Kunden der NKB profitieren dabei von einer um 25 Prozent ermässigten Jahresprämie.


Kontakt
Peter Bircher
Leiter Marketing & Kommunikation
Telefon 041 619 22 60
peter.bircher@nkb.ch

Medienmitteilung als PDF herunterladen
Erdbebenversicherung der NKB (JPG, 1,8mb)

Was Sie auch interessieren könnte