Coronavirus – Infos zum Angebot der NKB

Unser oberstes Ziel ist es, in der aktuellen Situation mit den getroffenen Massnahmen die Kunden und Mitarbeitenden bestmöglich zu schützen, die Ausbreitung des Coronavirus im Rahmen unserer Möglichkeiten einzudämmen, Folgeschäden nach bestem Wissen zu vermeiden und unseren Betrieb aufrechtzuerhalten. Dabei halten wir uns an den Pandemieplan des vom Bundesamts für Gesundheit. Die NKB wünscht allen beste Gesundheit.

Unsere Empfehlungen für Ihre Bankgeschäfte

Bargeldlos-bezahlen-Teaser-Corona

Bargeldlos bezahlen

Mit unseren Bankkarten bezahlen Sie schnell und einfach bargeldlos und kontaktlos. Bis auf Weiteres beträgt die Limite für Kontaktloszahlungen ohne PIN-Eingabe CHF 80 (statt der bislang geltenden Limite von CHF 40).

Mobil-bezahlen-Teaser-Corona

Mobil bezahlen

Ihr Smartphone ist Ihr Portemonnaie: bezahlen Sie mobil und sicher via TWINT, Apple Pay, Samsung Pay oder Google Pay.

Telefonischer-Support-Teaser-Corona

Beratung aus der Distanz

Vermeiden Sie derzeit wenn immer möglich Besuche in unseren Geschäftsstellen und nutzen Sie unsere alternativen Kontaktmöglichkeiten:

  • Unser Beratungsteam ist von Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr für Sie da; telefonisch unter 041 619 22 22 oder per E-Mail unter info@nkb.ch.
  • Senden Sie uns eine Anfrage über unsere Live-Chat-Funktion auf dieser Website.

Geschäftsstellen & Beratung

Geschäftsstellen

  • Alle Geschäftsstellen der NKB sind geöffnet.
  • Zum Schutz von Ihnen und unseren Mitarbeitenden ist in den Geschäftsstellen jeweils nur noch ein Schalter bedient.
  • Wir bitten Sie, sowohl am Schalter wie auch beim Anstehen, den Abstand von zwei Metern gegenüber den anderen Kunden und unseren Mitarbeitenden einzuhalten (social distancing).
  • Bei allen Geschäftsstellen dürfen sich nicht mehr als zwei Kunden gleichzeitig in der Kundenzone aufhalten (Ausnahmen: beim Hauptsitz Stans sind es vier Kunden, in Wolfenschiessen nur ein Kunde). Wir bitten Sie, allenfalls vor der Eingangstür, bzw. im Länderpark ausserhalb der Kundenzone, zu warten.

Beratungsgespräche

  • Auf Wunsch der Kunden können Beratungsgespräche unter Einhaltung der Schutzvorschriften ab Montag, 8. Juni 2020 wieder physisch durchgeführt werden. Wir bitten Sie, das Händeschütteln zu unterlassen.

Bargeld & Bankdienstleistungen

  • Geldautomaten: Alle Geldautomaten (Bancomaten, Wechsler, Einzahler) sind in Betrieb.
  • Bargeldversand Schweizer Franken: NKB-Kunden, die gemäss BAG zur Risikogruppe gehören, können Bargeld bequem und kostenlos zu sich nach Hause liefern lassen. Bestellungen von maximal CHF 1'000 sind ausschliesslich telefonisch unter 041 619 22 22 möglich. Hier finden Sie weitere Informationen.
  • Bargeldloses Bezahlen: Wir empfehlen Ihnen das Bezahlen mittels Karte oder Smartphone. Dadurch sind Zahlungen kontaktlos möglich. Bis auf Weiteres beträgt die Limite für Kontaktloszahlungen ohne PIN-Eingabe CHF 80 (statt der bislang geltenden Limite von CHF 40).
  • E-Banking und Mobile Banking: Ihre Finanzen können Sie jederzeit mit der NKB Mobile Banking App oder unserem E-Banking im Überblick behalten. Auch Zahlungen können Sie darüber einfach ausführen.

Liquiditätshilfen für Unternehmen

Seit Beginn der am 16. März 2020 geltenden ausserordentlichen Lage und den entsprechenden Sicherheitsbestimmungen sind viele Unternehmen in existenzielle finanzielle Schwierigkeiten geraten. Sowohl der Bund und der Kanton Nidwalden haben Hilfspakete geschnürt, um den Unternehmen rasch und unkompliziert zu Liquidität zu verhelfen und damit den wirtschaftlichen Schaden abzufedern.

Überbrückungskredite des Bundes

Der Bund hat am 20.3.2020 ein Massnahmenpaket vorgestellt. Ein Teil davon sind Liquiditätshilfen für Unternehmen. Diese wurden in enger Zusammenarbeit mit den Schweizer Banken entwickelt. Unternehmen mit Liquiditätsengpässen sollen dabei verbürgte Überbrückungskredite von bis zu 10 Prozent ihres Umsatzes oder maximal 20 Millionen Schweizer Franken erhalten.

Es gibt zwei Arten von COVID-19-Überbrückungskrediten: 

  • Kredite bis CHF 500'000 sollen unkompliziert und sofort ausbezahlt werden und sind zu 100 % durch die Eidgenossenschaft verbürgt. Die Auszahlung erfolgt in der Regel innerhalb weniger Stunden.

  • Kredite ab CHF 500'000 werden vom Bund zu 85 % verbürgt und setzen eine Bankprüfung voraus. Die Auszahlung erfolgt in der Regel innerhalb weniger Arbeitstage.

Weitere Informationen

Wie können Unternehmen einen COVID-19-Überbrückungskredit beantragen?

  1. Laden Sie die Kreditvereinbarung unter https://covid19.easygov.swiss herunter und füllen Sie diese vollständig aus.
  2. Unterschreiben Sie die Vereinbarung und senden Sie den Scan per E-Mail an covid19kredite@nkb.ch
  3. Bei Kreditanträgen über CHF 500'000 führt die Bank eine zusätzliche Prüfung durch.
  4. Die Auszahlung erfolgt in der Regel innerhalb von 24 Stunden, bei grösseren Krediten innerhalb weniger Arbeitstage.

Antworten zu den häufigsten Fragen rund um die Überbrückungshilfe

Überbrückungskredite des Kantons Nidwalden

Subsidiär zu den Massnahmen des Bundes hat der Kanton Nidwalden zusammen mit allen im Kanton ansässigen Banken ein zusätzliches Hilfspaket in der Höhe von CHF 20 Mio. geschnürt. Dieses soll jenen KMU und Selbstständigerwerbenden helfen, welche die vom Bund gesprochenen Mittel aufgrund der vorgegebenen Kriterien nicht erhalten oder zusätzliche finanzielle Hilfe benötigen.

So beantragen Sie einen Überbrückungskredit des Kantons Nidwalden

1. Prüfen Sie zwingend zuerst die Möglichkeiten, die Ihnen das Unterstützungsprogramm des Bundes bietet.

2. Wenn die Unterstützung des Bundes Ihre Liquiditätsbedürfnisse für die nächsten sechs Monate nicht abzudecken vermag, können Sie einen Kredit aus dem Unterstützungsprogramm des Kantons beantragen.

3. Laden Sie das Antragsformular für einen Überbrückungskredit herunter und füllen Sie dieses vollständig aus.

4. Schicken Sie den Kreditantrag sowie die im Antrag erwähnten Beilagen an die folgende Adresse:

Nidwaldner Kantonalbank
Covid-19-Kredite Kanton Nidwalden
Stansstaderstrasse 54
6370 Stans

Alternativ können Sie den Antrag bei allen Geschäftsstellen der NKB (ausgenommen Stansstad) in den Briefkasten werfen. Bitte beachten Sie, dass kein Versand via E-Mail möglich ist.

Nach der Prüfung Ihres Gesuchs durch die NKB und den Kanton werden wir uns bei Ihnen melden.

Weitere Informationen zu den kantonalen Unterstützungskrediten

Soforthilfe für Nidwaldner Kleinunternehmen

Nidwaldner Kleinunternehmen, welche sich aufgrund der Corona-Krise in einer finanziellen Notsituation befinden, können zuhanden des COVID-19-Fonds ein Gesuch für einen einmaligen, nicht rückzahlungspflichtigen Beitrag in der Höhe von 10'000 Franken stellen.

Anspruchsberechtigt sind Kleinbetriebe mit Sitz in Nidwalden und weniger als zehn Mitarbeitenden, deren Liquidität gefährdet ist, weil sie seit dem Beginn der ausserordentlichen Lage einen Umsatzrückgang von rund 50 Prozent oder mehr verzeichnen.

Weitere Informationen zum COVID-19-Fonds

Weiterführende Links

Plattform für Lieferservices für Nidwaldner Unternehmen www.nw-gewerbe.ch
Unkomplizierte Hilfe für KMU via Crowdfunding www.funders.ch/corona
Website des Bundesamtes für Gesundheit zum neuen Coronavirus www.bag.admin.ch
Website des Kantons Nidwalden zum neuen Coronavirus www.nw.ch/coronavirus